Qualifizierung zum
Intercultural Trainer

Die beruflichen Herausforderungen und Anforderungen an die Rolle von Führungskräften werden immer internationaler. Der professionelle und gleichzeitig empathische Umgang mit Diversität (Persönlichkeiten, Glauben & Kulturen) wird mehr denn je zum Schlüssel für Erfolg. Mit dieser Qualifizierung zum Intercultural Trainer erweitern Sie Ihre Portfolio als Trainer und Coach bzw. Ihre Kompetenz als Führungskraft.

Erweitern Sie Ihr Kompetenzprofil zum Intercultural Trainer

Warum ist das wichtig?

Im Gegenzug zur internationalen Vernetzung ergeben sich Phänomene, denn gerade die rasch voranschreitende Globalisierung stärkt die Bedeutung, Betonung und Pflege kultureller Eigenarten als die wichtige Wurzel eigener Herrkunft und eigener Selbstkonzepte. Das Lokale, als Möglichkeit der Selbstvergewisserung, als Anker in der sich ständig verändernden Welt.

Was bringt mir das?

Im internationalen Business gibt es unglaublich viele Fallstricke. Die meisten davon sind nicht fach- oder sachbasiert. Es geht vielmehr, um andere Wertigkeiten, andere Bedeutungen und Intepretationen von verbaler und non-verbaler Kommunikation. Es geht um Unterschiede von Bewertungen und auch Emotionen.

ILD Intercultural Trainer

Wie funktioniert das?

Jede Kompetenzentwicklung fängt mit dem Wissen über das eigene Profil an. Im ILD Profiling lernen Sie anhand wissentschaftlich normierter und international bewährter Verfahren Ihr eigenes Profil in den ILD Schlüsselfunktionen den 4Cs of Leadership™ (Conflict, Communication, Change & Coaching as style of leadership) kennen und verstehen. Ausgehend davon werden Lern- und Entwicklungsziele definiert, Erst-Coaching durchgeführt und das Training in den cross-cultural Kontext gestellt. Diese einzigartige Vorgehensweise erlaubt eine individuell ausgerichtete und modulare Qualifizierung (unabhängig von einer Einzel- oder Gruppendurchführung).

Als ausgebildeter Intercultural Trainer habe ich die Möglichkeit als Trainer oder Coach meine Geschäftsmöglichkeiten zu erweitern. Als Führungskraft kann ich meine eigene internationale Kompetenz anreichern oder Dritten helfen, interkulturelle Kompetenzen auf- bzw. auszubauen.

Zielgruppen

  • Berater
  • Coaches
  • Trainer
  • HR-Professionals
  • Führungskräfte

Einsatzgebiete

  • Einzel- und Teamtraining & -coaching
  • Führungskräfteentwicklung
  • Talent Management
  • Kulturentwicklung

Diese Qualifizierung erfolgt in Kooperation mit BE Consultants International

Intercultural Trainer – Formate und Preise

Premium Training & Certification (PTC)

Persönliches Einzelcoaching & -Zertifizierung mit individueller, inhaltlicher und terminlicher Zusammenstellung.

Preis pro Person € 2.975* 

Termine auf Anfrage

Squad-Group Qualifizierung (SG)

Qualifizierung in der Kleingruppe mit mehreren Teilnehmern.

Preis pro Person € 1.950*  

Termine auf Anfrage

Aus Gründen der Teilnehmeranzahl und Effizienz bitten wir um Verständnis, wenn sich die Ausbildungspartner Termin- und Ortsänderungen vorbehalten. Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit BE Consultants International. Anmeldung und weitere Informationen unter: 

*Alle Preise inkl. MwSt.

Intercultural Trainer – Inhalte

Training

Modul 1 

Der Trainingsteil der Ausbildung kann auch ohne Zertifizierung zur eigenen Kompetenzentwicklung gebucht werden.

  • Sensibilisierung für eigene / fremde Kulturen
  • Selbstbild und Fremdbild
  • Interkulturelles Basiswissen
  • Umgang mit Andersartigkeiten / Kulturschock
  • Einführung in die interkulturelle Kommunikation: High-context / Low-context, verbale und non-verbale Kommunikation, mit Beispielen aus verschiedenen Kulturkreisen
  • Kennen, verstehen und entwickeln des eigenen 4C's-Profilings (Communication, Conflict, Change & Coaching): Ergebnisse, Interpretationen, Lernziele & Entwicklungsfelder
  • 4C's-Profilings im interkulturellen Zusammenhang z.B. im Umgang mit Konflikten in anderen Kulturen
  • Design von Trainingsmaterialien
  • Marktstudie: Deutschland und Ausland (gerne nach vorheriger Absprache)
  • Interkulturelles Leadership: Ihre Haltung/Rolle
  • Aktives Management des eigenen Business Case (als Trainer / Coach oder im interne Einsatz als Führungskraft)
  • Akquise national und international;: Ansprache, Bedarfsanalyse, Preisgestaltung / -verhandlung, Auftragsklärung und -bearbeitung und Rechnungsstellung, Kunden Follow-up

Praxisphase

Modul 2 

Vier- bis achtwöchige Praxisphase zum Transfer des Erlernten in die Praxis zum Vorbereiten des eigenen Trainings- / Coaching-Konzeptes bzw. des eigenen Business-Cases. ILD steht begleitend und unterstützend in dieser Phase zur Verfügung.

Zertifizierung

Modul 3 

(Terminvereinbarung erfolgt in Modul 1)

  • Vorstellung Business Case und Trainingskonzept
  • Abschlussprüfung
  • ILD Zertifikat „Intercultural Trainer"

Sie möchten mehr wissen?

Wenn Sie mehr zu unserem Angebot erfahren möchten oder eine konkrete Anfrage haben, dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Ihre Ansprechpartnerin

Beatrice
Hunt, M.A.